Aufhören andere zu tragen - Elke Neher

​​​Aufhören andere zu tragen
​Erwerbe das Frequen​z Recording (MP3 Download - ​Länge 33 Minuten)

​Nicht auf YouTube erhältlich​

Dieses Recording is in Lebe das was in Deinem Herzen brennt Volume ​​3 zum Discountpreis enthalten. ​

​Nur zur persönlichen Nutzung

Preis Nur 11.11 €

​Sofort nach erfolgreicher Zahlung wirst du zu der Page weitergeleitet, die deine Download Links enthält. Es wird auch eine Email and die Zahlungs Email Adresse geschickt, die diese Daten enthält. Solltest du diese Email nicht erhalten, bitte den Spam Folder checken. Bei Problemen schicke uns bitte eine Email, wir helfen Dir gerne weiter.

​Aufhören andere zu tragen

Für viele ist es völlig normal, andere zu tragen, also deren Verantwortung zu übernehmen und ihnen Verantwortung abzunehmen. Wir übernehmen Dinge oder lösen Probleme für andere, weil sie denken, sie wären nicht dazu imstande, zu alt, um etwas Neues zu lernen oder sind einfach nur zu faul, um sich der Herausforderung zu stellen und so weiter.

Das sind die Punkte, die ich hier anspreche. Selbstverständlich gibt es auch Ausnahmen, wenn jemand aus einem bestimmten Grund etwas wirklich nicht tun kann.

Ein ganz häufig gebrauchter Satz ist hier: Wenn ich es nicht mache, macht es niemand. Oder: ich muss ewig warten, wenn ich es nicht selber tue. Oft hat man den Verdacht, eine andere Person würde die Dinge nicht richtig machen oder wir müssten es jedes Mal zeigen, so dass es leichter und weniger nervig erscheint, es selbst zu tun.

Hier fangen wir an, andere zu tragen. Oft hat es damit zu tun, dass wir ungeduldig sind oder keine Lust haben, etwas zu erklären und zu warten, bis der andere verstanden hat und es genauso machen kann wie wir es haben wollen: es scheint einfacher zu sein, es selber zu machen.

Wir fangen dann an, immer mehr Arbeiten zu übernehmen, weil wir nicht die Zeit und die Nerven haben um jemand anderem genau zu zeigen wie etwas zu tun ist. Vielleicht bekommen wir auch Schuldgefühle, wenn wir es nicht selber für die anderen tun und fangen so an, andere zu tragen.

Die anderen lernen dann bewusst oder noch häufiger unbewusst, wie sie Menschen manipulieren können, damit Dinge für sie getan werden. Und für sie ist es der erste Schritt in ein Muster von niedrigem Selbstbewusstsein, denn irgendwann glauben sie gewöhnlich selbst dran, bestimmte Dinge nicht tun zu können. Oft genug fallen sie dann auch noch in ein Muster der Faulheit, das wirklich allen schadet.

Ein wundervolles Beispiel hierfür sind oft Kinder, denn in dieser Beziehung sind sie oft geschickte Manipulatoren. Viele Kinder machen die Sachen einfach nicht, die sie eigentlich tun sollten, bis es die Eltern für sie tun, die es leid sind, immer wieder die gleichen Aufforderungen an die Kinder zu richten.

Sie geben dem Kind damit die Erfahrung, dass ihre Taktik wirkt und sie werden es in immer mehr Bereichen ausprobieren. Sie probieren dann einfach aus, wie weit sie gehen können, andere Menschen Dinge tun zu lassen, die sie nicht mögen und schließlich werden sie oft von ihren Eltern getragen.

Das erzeugt Reibungen zwischen den Parteien. Der eine, der trägt, fühlt sich gezwungen, Dinge zu tun, die ihn eigentlich nichts angehen, und derjenige der getragen wird, wird den Ärger des anderen spüren und sich schuldig fühlen und/oder seine Gefühle "zumachen", ignorieren.

Der Grund für dies alles ist die Schnelligkeit der Welt, in der wir leben und die Tatsache, dass Menschen in der Regel nicht von Herzen miteinander reden. Die meisten glauben, dass Zeit Geld sei und dass jemand, der an diesem Rennen nicht teilnehmen will, zurückbleibt und zum Außenseiter wird.

Es ist auch der Grund, warum so viele Eltern anfangen, ihre Kinder zu tragen, anstatt sie zu betreuen und ihnen ihre Entscheidungen selbst zu überlassen. Dabei könnten sie die Konsequenzen der kindlichen Handlungen erklären und warum wir uns wünschen, dass sie bestimmte Dinge tun: weil es für sie und für die Allgemeinheit so besser ist.

Oft vergreifen wir uns auch im Ton, wenn wir andere um etwas bitten und geben stattdessen Kommandos, und wenn es nicht klappt, ärgern wir uns und beschuldigen den anderen. Anstatt zu sagen, dass es nach unserem Gefühl für alle besser ist, wenn der andere bestimmte Arbeiten übernimmt.

Das gleiche gilt für Problemsituationen. Zum Beispiel, wenn wir sehen, dass jemand krank ist, depressiv oder anderweitig schlecht dran. Wir haben dann oft die Tendenz, Teile des Schmerzes oder der Krankheit dem anderen abnehmen zu wollen, in der wohlmeinenden Absicht, es ihnen leichter zu machen, indem wir selber einen Teil des Schmerzes übernehmen. Auch das ist: andere tragen, anstatt ihnen behilflich zu sein.

Denn es funktioniert niemals, jemandem eine Situation erleichtern zu wollen, wenn der andere es nicht auch wirklich will. Denn er wird immer wieder die gleiche Sache wiederholen, bis er es eines Tages selbst gelernt hat und seine Irrtümer erkennt. Dann erst ist er nämlich imstande, die Wurzel des Problems zu beseitigen. Er muss selbst aufwachen, niemand anderes kann dies für ihn tun.

Und genau hier kommt die Betreuung, die Sorge für den andern ins Spiel. Sie bedeutet, dass wir erkennen wo der andere gerade hindurchgeht und ihm Hilfe anbieten, wenn er darum fragt. Wir übernehmen nicht seinen Schmerz und machen ihn auch nicht zu unserem, indem wir mitleiden.

Stattdessen zeigen wir einen Weg hinaus aus dem Schmerz, wenn er bereit dazu ist. Auf diese Art wird er selbst hinausfinden, mit unserem Beistand, und alle werden glücklich darüber sein.

Also, wenn du dich das nächste Mal dabei ertappst, Schmerz für andere übernehmen zu wollen oder jemandem seine Herausforderungen abnehmen zu wollen: frag dich, warum du dies tun willst. Werde dir bewusst, was du tust und frage dich, ob es wirklich für alle Beteiligten gut ist.

Zeige den anderen dein Mitgefühl (nicht Mitleid!) und sei immer bereit zu helfen, wenn sie danach fragen, aber fang nicht an, sie zu tragen. Denn es sind Lasten, die zu tragen nicht die Deinen sind.

​Aufhören andere zu tragen
​Erwerbe das Frequen​z Recording (MP3 Download - ​Länge 33 Minuten)

​Nicht auf YouTube erhältlich​

Dieses Recording is in Lebe das was in Deinem Herzen brennt Volume ​​3 ​zum Discountpreis enthalten.

​Nur zur persönlichen Nutzung

Preis Nur 11.11 €

​Sofort nach erfolgreicher Zahlung wirst du zu der Page weitergeleitet, die deine Download Links enthält. Es wird auch eine Email and die Zahlungs Email Adresse geschickt, die diese Daten enthält. Solltest du diese Email nicht erhalten, bitte den Spam Folder checken. Bei Problemen schicke uns bitte eine Email, wir helfen Dir gerne weiter.

Werde Mitglied meiner Patreon Gemeinschaft. Ich freue mich schon auf Dich 🙂

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply:

Password Reset
Please enter your e-mail address. You will receive a new password via e-mail.